Im Rahmen meiner Arbeit am KIT Nord verfasste ich zusammen mit Andreas Geiger eine wissenschaftliche Arbeit über die ersten Ergebnisse unserer Forschungen. In meiner Tätigkeit als studentische Hilfskraft des Instituts für Automation und Angewandte Informatik arbeite ich am IFCExplorer, eine vom Institut entwickelte Softwarelösung zur Visualisierung und Analyse semantischer Datenmodelle. Meine Haupttätigkeiten sind das überarbeiten der Grafikengine und die Erweiterung der Software um neue XR-Technologien. Erste Zwischenziel ist die Anbindung der Software an aktuelle Hardware, wie HTC-Vive und Oculus Rift.

Über die genaue Implementation dieser Technologien, entstand das Paper: Einsatz von VR-Technologien in BIM/GIS. Das Paper wurde von mir auf dem 31. Forum für Bauinformatik in Berlin präsentiert und erschien in dem Konferenzband (DOI 10.14279/depositonce-8763).

Bauinformatik stellt einen Interdisziplinären Bereich zwischen Bauingenieurwesen und Informatik dar. Typisches Bestreben ist die Digitalisierung des Bauprozesses, von der Planung bis zur Instandhaltung von Gebäuden. Ergebnis diesen Prozesses ist BIM (Building Information Modeling). Alle Gebäudedaten werden in einem digitalen Modell gespeichert.

Da ich abseits meiner Arbeit am KIT Nord nur wenige Berührungspunkte mit dem Bauingenieurwesen besitze, konzentriert sich das Paper mehr auf die informatischen Details der Implementation.